Nerven

Zunächst möchte ich mich bei allen Teilnehmern bedanken, die am 23.7.2016 nach Laaber gekommen sind. Für den Anfang eine relativ große Anzahl an Interessierten.
Für mich persönlich eine große Freude, da sogar Professor Dr. Berthold Schalke uns tatkräftig unterstützt hat.
Er hat langmütig alle Fragen beantwortet, aber auch Anregungen gegeben und Mut zugesprochen.
Außerdem möchte ich mich herzlichst beim Ehepaar Zehetbauer bedanken, die uns sowohl bei der Homepage, als auch bei dem Notfall – USB – Stick zur Seite stehen.
Dieser wird in Zusammenarbeit mit Professor Schalke in Bälde konzipert werden.
Ein wichtiges Hilfsmittel gerade für uns SPS Patienten, da die Therapien bei jedem unterschiedlich sind, aber sehr konsequent und sensibel behandelt werden müssen.
Daher ist dieser Stick im Notfall unabkömmlich, v.a. wenn man alleine lebt, oder Unterlagen nicht greifbar sind.

Im internen Bereich werden die Fragen, die an Prof. Dr. Schalke gestellt wurden, in Kürze ausführlich beantwortet.


Ich freue mich auf das nächste Treffen, das so bald als möglich stattfinden wird.

Birgit Daiminger